Kanton Luzern sagt Tag der Volksschulen ab

Wegen des Coronavirus sagt der Kanton den Anlass vom 12. März ab

Unterricht nach Stundenplan statt Sonderprogramm: Der Tag der Volksschulen im Kanton Luzern fällt ins Wasser. (Symbolbild)

Der Kanton Luzern sagt den diesjährigen Tag der Volksschulen vom 12. März ab wegen des Coronavirus. Statt dem Anlass, der einen Einblick in den Schul- und Unterrichtsalltag ermöglicht, findet der Unterricht gemäss Stundenplan statt.

Die Dienststelle Volksschulbildung teilte am Dienstag mit, sie habe sich in Absprache mit der Dienststelle Gesundheit und Sport zu diesem Schritt entschieden. Damit wolle man der Gesundheit aller Beteiligten Rechnung tragen und allfällige Risiken vermeiden.

Das speziell zum Tag der Volksschulen herausgegebene Magazin mit den Veranstaltungen der Schulen und mit weiteren Beiträgen zur Volksschule wurde trotz Absage bereits in alle Haushalte des Kantons verteilt. Der Versand habe vor dem Entscheid begonnen und könne nicht mehr gestoppt werden.

Der Tag der Volksschulen findet seit knapp 20 Jahren im Zwei-Jahres-Rhythmus statt. Viele Schulen organisieren an dem Tag jeweils Zusatzprogramme. Der nächste Termin ist auf 2022 angesetzt.

(Quelle: sda)

Kommentieren

comments powered by Disqus