Das erste Feuerwerk mit Klimakompensation

Organisatoren des Neujahrsfeuerwerks in Luzern bezahlen Klimaabgabe für Böller und Raketen

Nach dem Silvester "es guets Neus"

Zum 13. Mal fand am gestrigen Neujahrstag das grosse Feuerwerk im Luzerner Seebecken statt. Zum ersten Mal wird von den Organisatoren eine Klimakompensation bezahlt.

Das Feuerwerk wurde von fünf Luzerner Hotels und weiteren Partnern organisiert und von der Firma Bugano zusammengestellt. Das 15-minütige Spektakel am nächtlichen Himmel über Luzern kostete rund 10'000 Franken. Die von den rund 300 Kilogramm Sprengstoff verursachten Emmissionen werden nun auf myclimate.ch kompensiert. Die Stiftung unterstützt Klimaschutzprojekte auf der ganzen Welt.

 

 

Kommentieren

comments powered by Disqus