42. Luzerner Stadtlauf: Von Sonne bis Schnee

Die Läufer blieben zumindest am Nachmittag vom schlechten Wetter verschont

Gegen Abend setzte dann aber doch noch teils starker Regen ein. Am Abend begann es dann doch noch zu regnen.

Am Samstag, 4. Mai, ging der Luzerner Stadtlauf zum 42. Mal über die Bühne. Rund 13'000 Läuferinnen und Läufer standen laut den Organisatoren am Start. Petrus drückte ein Auge zu und verschonte zumindest die Läufer, welche am Nachmittag starteten, von Kälte, Regen und Schnee.

Um 14:30 Uhr ist der 42. Luzerner Stadtlauf am Samstag, 4. Mai, gestartet. Trotz schlechten Wetterprognosen standen um die 13'000 Läuferinnen und Läufer am Start. Petrus war zumindest am Nachmittag auf der Seite der Sportler und verschonte diese und die Zuschauer mehrheitlich vom schlechten Wetter. Am Abend dann aber verschlechterte sich das Wetter doch noch. Es setzte sogar noch Schneeregen ein.

Wieder viele Familien am Start

Besonders beliebt waren auch in diesem Jahr wieder die Familien- und Firmenkategorien. Aber auch Schulkinder, Plausch-Läuferinnen und -Läufer, Nordic-Walker sowie die Nachwuchselite waren in grosser Anzahl vertreten. Der OK-Präsident Beat Schorno ist glücklich, dass sich trotz den Wetterprognosen so viele Leute angemeldet haben: "Ich glaube mit fast 14'000 Anmeldungen dürfen wir sehr zufrieden sein. Bei den spontanen Anmeldungen hatten wir allerdings weniger als in den letzten Jahren."

Audiofiles

  1. Stimmen vom 42. Luzerner Stadtlauf. Audio: Flavio Desax / Michi Huser
  2. Luzerner Stadtlauf: Gute Stimmung trotz Kälte, Nässe und weniger Läufer. Audio: Carla Keller
  3. Luzerner Stadtlauf: Super Einsatz auch von den Zuschauern und Helfern. Audio: Carla Keller

Kommentieren

comments powered by Disqus