Hurrikan "Matthew" bleibt gefährlich

Bereits 600'000 Haushalte in Florida ohne Strom

Auf Haiti sind durch den Wirbelsturm Matthew mindestens 400 Menschen ums Leben gekommen. Dies hat der örtliche Zivilschutz bekannt gegeben. Gerechnet wird mit weiteren Opfern. Bis zu 350'000 Menschen benötigen Soforthilfe. Südosten der USA im Ausnahmezustand.

Der gesamte Westen der südlichen Halbinsel Haitis wurde schwer getroffen. Häuser wurden zerstört, Bäume geknickt und Strassen überflutet. Ganze Regionen sind von der Aussenwelt abgeschnitten. Der Wirbelsturm der Kategorie vier hatte den Karibikstaat mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 230 Kilometern pro Stunde getroffen. Mindestens 400 Menschenleben forderte der Hurrikan Matthew laut den lokalen Behörden bisher. Das schweizerische Rote Kreuz hat einen Soforthilfe-Einsatz beschlossen. Die Lage sei immer noch unübersichtlich, sagte Mediensprecherin Regula Zellweger. 

Der Sturm bewegte sich in der vergangenen Nacht über den Nordwesten der Bahamas auf den Südosten der USA zu. In Florida und den angrenzenden Bundesstaaten wurden rund drei Millionen Menschen aufgefordert, sich in Sicherheit zu bringen. US-Präsident Barack Obama rief für die Bundesstaaten South Carolina und Florida den Notstand aus. Rick Scott, der Gouverneur des US-Bundesstaates Florida, forderte gegenüber dem Nachrichtensender CNN die Küstenbewohner eindringlich dazu auf, sich dieser Anordnung nicht zu widersetzen. Ansonsten riskiere man seinen Tod, sagte er.

Geht nicht surfen, geht nicht an den Strand. Ihr werdet sterben!

Noch sei aber Zeit, sich in Sicherheit zu bringen, so Scott. Matthew ist der stärkste Wirbelsturm seit fast einem Jahrzehnt. Nicht zuletzt deshalb ist die Angst bei der Bevölkerung gross. Zur Evakuation vorgesehene Verkehrswege sind verstopft und in den lokalen Supermärkten zahlreiche Lebensmittel ausverkauft. Auch bei der Treibstoffversorgung soll es erste Engpässe geben. Zudem sorgten Ausläufer des Wirbelsturms schon für Stromausfälle. Bereits seien rund 600'000 Haushalte im US-Bundesstaat Florida infolge des Hurrikans ohne Strom. 

Audiofiles

  1. Hurrikan Matthew: Soforthilfe auf Haiti und Notstand in den USA. Audio: David von Moos

Kommentieren

comments powered by Disqus