Metro soll Stadt Luzern entlasten

Die 2 Kilometer lange Bahn würde vom Ibach zum Schwanenplatz führen

<p>So könnte die Metro einmal aussehen: In drei Minuten vom Ibach ins Stadtzentrum.</p> <p>Eingang zur Metro-Haltestelle Schwanenplatz: Die Projektkosten werden auf 400 Millionen Franken geschätzt.</p> <p>Platz für 80 Reisecars und 3'500 Autos: Die geplanten Parkhäuser im Ibach ausserhalb des Stadtzentrums.</p>

Eine unterirdische, zwei Kilometer lange Metro soll die Stadt Luzern vom Verkehr entlasten. Hinter dem 400 Millionen-Franken-Projekt stehen private Initianten. Diese sind aufgrund einer Machbarkeitsstudie überzeugt, dass die geplante Metro vom Gebiet Ibach bei der Kehrichtverbrennungsanlage zum Schwanenplatz realisierbar ist. Die Luzerner Carparkplätze auf dem Löwen- und Schwanenplatz würden verschwinden. In einem Parkhaus im Gebiet Ibach gäbe es Platz für 80 Reise-Cars und 3‘500 Autos. Nun suchen die Initianten Investoren, welche das 400 Millionen Projekt finanzieren.

Audiofiles

  1. Unterirdische Metro soll Stadt Luzern entlasten. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentieren

comments powered by Disqus